Sie sind hier: Startseite
Unbenanntes Dokument

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Spendenkonto

Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

IBAN: DE49 1405 2000 0350 0360 04

BIC: NOLADE21LWL

Blutspendetermine

 
Previous

Ein Teddy spendet Kindern Trost im Rettungswagen

Pro Jahr sind in Mecklenburg-Vorpommern die DRK-Rettungswagen rund 184.650 Mal im Einsatz, davon rettet ungefähr jeder zwanzigste ein Kind. Kinder haben im Rettungswagen oft Angst. Ihnen tut etwas weh...

weiterlesen

Spende statt Geschenk


Sie feiern Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum oder eine andere schöne Begebenheit im Leben und sind
wunschlos glücklich? Sie spielen mit dem Gedanken, auf Geschenke zu verzichten und sich stattdessen für ...

weiterlesen

Rette sich wer’s kann – Schwimmen lernen im Kindergarten

Wir lieben unsere Küste und Seen – und unsere Kinder. Doch zum Badespaß gehört sicheres Schwimmen. Wer es kann, vermeidet lebensgefährliche Badeunfälle. Deshalb bringt das Deutsche Rote Kreuz unseren ...

weiterlesen

Schule und DRK - Wie schlau ist das denn?

Kinder und Jugendliche stark zu machen – für das Leben, den Beruf oder einen Notfall, das haben sich das Deutsche Rote Kreuz und das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern zum Ziel gesetzt.

Erre...

weiterlesen

Bildung von Anfang an

Das DRK betreibt flächendeckend in Mecklenburg-Vorpommern Kindertageseinrichtungen und ist damit einer der größten Anbieter im Land. 

 

Next

Herzlich Willkommen beim DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern!

Karte: Kreisverbände
Grafik: © DRK

Der DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist einer von 19 Landesverbänden des Deutschen Roten Kreuzes. Unsere Mitglieder sind 14 Kreisverbände mit 78 Ortsvereinen. Wir arbeiten unter dem Zeichen des Roten Kreuzes, das schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts für Menschen in Not da ist. 

Der Landesverband ist Träger von vier Krankenhäusern, in Teterow, Grevesmühlen, Neustrelitz und Grimmen, der DRK-Pflegeeinrichtungen M-V gGmbH mit den angeschlossenen Wohnanlagen in Grevesmühlen, Klütz, Prohn, Schönberg, Zingst und Neustrelitz, des DRK-Blutspendedienstes Mecklenburg-Vorpommern, des DRK-Bildungszentrums in Teterow, der DRK Notärztlicher Dienst MV gGmbH und der DRK Soziale Freiwilligendienste MV gGmbH.

Foto: Zwei Führungskräfte in Einsatzkleidung machen sich Notizen.
Foto: M. Zimmermann/ DRK

Pflegekraft, Zivildienst oder Freiwilliges Soziales Jahr: Engagement beim DRK ist nie umsonst. Offene Stellen des DRK finden Sie in unserer Stellenbörse.

8. Zentraler Ausbildungstag MTF 11 - 13

25.03.2017

In Demmin, Franzburg und Hagenow fand am 25.03.2017 der zentrale Ausbildungstag der Medical Task Forces 11 - 13 statt. Die Ausbildungstage haben zum Ziel, die Alarmierungsabläufe, die... [mehr]

Tagung der Landesbeauftragten für den Arbeitsschutz

Überwältigt von zahlreichen Eindrücken bei der Besichtigung des Zentrums für Sicherheit und Ausbildung der Bergwacht Bayern zeigten sich die Landesbeauftragten für den Arbeitsschutz bei ihrer...

In Europas modernster Einrichtung für die Höhen- und Tiefenrettung sind umfangreiche Einsatzszenarien problemlos darstellbar. Rettungsübungen aus Seilbahnen oder von... [mehr]

Tagung der hauptamtlichen Mitarbeiter für den Katastrophenschutz (16.03.2017)

Darstellung des Anschlages auf den Berliner Breitscheidplatz

Mit interessanten Einblicken zum Anschlag auf dem  Berliner... [mehr]

Katastrophenalarm auf Deutschlands größter Insel - zahlreiche Tote und Verletzte nach einer Explosion in Vaschwitz !wichtiger Hinweis: Es handelt sich um ein Übungsszenario!

* * * * * *

Am 18.03.2017 probten zahlreiche ehrenamtliche Führungs- und Leitungskräfte des DRK-Kreisverbandes Rügen-Stralsund e.V. den... [mehr]

Nachweise für Anerkennungsleistung an ehemalige deutsche Zwangsarbeiter

Am 01.08.2016 ist die „Richtlinie über eine Anerkennungsleistung an ehemalige deutsche Zwangsarbeiter“ (AdZ-Anerkennungsrichtlinie) in Kraft getreten. Wer aufgrund der deutschen Staatsangehörigkeit...

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hatte hierfür bereits im November 2015 eine Gesamtsumme in Höhe von 50 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Wer aufgrund der deutschen... [mehr]